von

Christoph Bender
18. Februar 2020
Was bietet Cisco Webex Teams? Wie funktioniert die Office365 Integration in Webex Teams? Welche Integrationen gibt es? Was kostet Webex Teams?

Einleitung

2013 wurde der bekannte Team Messenger Slack veröffentlicht. Als Möglichkeit um in Teams gemeinsam zu kommunizieren.

November 2014, als Project Squared veröffentlicht und 2015 in Cisco Spark umbenannt, war die Geburtsstunde von Cisco Webex Teams

Hier erkannten die Verantwortlichen schnell, dass Team Communication und Collaboration in Unternehmen immer wichtiger wird. 

Cisco Webex Teams bot schon früh die Möglichkeit Videokonferenzen im Client zu nutzen und integrierte den Team Messenger sukzessive in die 1995 gegründete und bekannte Webex Meeting Plattform. 

Webex Meeting ist die marktführende Lösung im Webconferencing Umfeld. 

Damit bot Cisco nun eine vollumfassende Team Collaboration Plattform an. 

2017 hat Microsoft dann Microsoft Teams veröffentlicht, worauf hin Cisco 2018 Broadsoft übernahm, Cisco Spark in Webex Teams umbenannte und begann Broadsoft als Cloud PBX in Webex Teams zu integrieren. Cisco nennt die Cloud PBX nun Cisco Webex Calling und diese ist Teil der Webex Plattform.

Microsoft Teams

Weitere Informationen zu Microsoft Teams 

Cisco Webex Teams Architektur

Cisco Webex Teams wird als Cloudlösung von Cisco in den US, EMEA und APAC Rechenzentren angeboten. Dabei kann die Region bei der Provisionierung gewählt werden. 

Datenschutz 

Selbstverständlich ist Cisco Webex Teams GDPR und MIFID compliant, Ende zu Ende verschlüsselt und sogar Cloud C5 zertifiziert. 

Eine vollumfängliche Plattform

Stellen Sie sich vor, ihr Unternehmen nutzt derzeit eine Telefonanlagenlösung eines der vielen Hersteller auf dem Markt. Ihr Unternehmen nutzt Hardware Telefone und Softclients oder CTI Steuerungen um ihr Telefon zu steuern. Nun führen Sie eine Team Collaboration Lösung ein und nutzen diese. Ihre Mitarbeiter/ Kollegen müssen nun 2 Clients auf ihrem Rechner bedienen. Wäre es nicht sinnvoll einen Client für alles zu nutzen? 

Haben Sie Microsoft Teams eingeführt, erleben Sie nun wie teuer Microsoft Teams werden kann, wenn man die Lösung vollumfänglich nutzt und wie eingeschränkt die Telefoniefunktionen sind. Weitere Infos unter: https://cl8d.de/microsoft-teams 

Hier bietet Webex Teams eine hervorragende Lösung an. Eine Team Collaboration Plattform inkl. Integration in Microsoft Office 365, eine der besten Videoconferencing Plattformen am Markt, eine hervorragende Cloud oder onPremise Telefonanlage (PBX) und Hardware aus einer Hand

Video/ Webconferencing

Cisco Webex Teams nutzt die gleiche Plattform für Video/ Webconferencing wie das bekannte Webex Meetings. Jeder interne und externe Teilnehmer kann ohne Account an einer Video/ Webkonferenz teilnehmen. Die Teilnahme erfolgt per App oder per WebRTC im Browser. 

Es können adhoc oder geplante Meetings stattfinden. Für die Terminverwaltung und Erinnerung gibt es eine Integration in Outlook und in Webex Teams. 

Microsoft Skype4B und Microsoft Teams User können mit ihrem jeweiligen Client an einer Webex teilnehmen. Zukünftig funktioniert das auch Richtung Microsoft. Dazu wurde eine Zusammenarbeit der beiden Hersteller Cisco und Microsoft bekanntgegeben: https://cl8d.de/microsoft-cisco-partnerschaft

Damit können, ohne Aufpreis, Konferenzen mit externen Partnern abgehalten werden, die z.B. folgende Lösungen nutzen:

  • Cisco UCM & VCS
  • Polycom DMA & CMA
  • Avaya Aura
  • Bluejeans
  • Microsoft Lync 2010 & 2013
  • Skype4Business

Audioeinwahlen für die Einwahl per Telefon sind kostenfrei integriert und in vielen Ländern der Welt verfügbar. 

Gegen Aufpreis gibt es auch die Möglichkeit von Callback oder 0800 Einwahlnummern.

Die Teilnahme an Konferenzen per VoIP ist selbstverständlich auch integriert für: PC, Smartphone, Tablet, WebRTC Browser ohne Plugin und Cisco Videoraumsystemen von der kleinen Kamera bis hin zu integrierten Monitoren, ohne und mit Touchscreen wie das Webex Board.

Screensharing und die Zusammenarbeit auf einem virtuellen Whiteboard inkl Stickies ist ebenso in der Video/ Webkonferenz möglich.

Weitere Infos zu den Möglichkeiten in Cisco Webex finden Sie unter:

Anbindung an das Telefonnetz (PSTN)

Wie in der Einleitung beschrieben, ist eine vollumfängliche Team Collaboration und Telefonielösung sinnvoll. 

Sinnvoll ist eine Integration damit die Lösung vollumfänglich genutzt werden kann und nicht parallel noch ein weiterer Softclient für die Telefonie genutzt werden muss. Somit wird die Usability stark verbessert. Falls noch Tischtelefone genutzt werden sollen, können diese dann auch aus manchen Team Collaboration Lösungen aus gesteuert werden.

Cloud PBX

Cisco Webex Teams bietet durch die Übernahme von Broadsoft eine integrierte hervorragende Cloud PBX (inkl. Chef/ Sek., Anruf Queues) an. Diese hat Cisco als Cisco Webex Calling in Webex Teams integriert. 

Es gibt die Möglichkeit direkt aus der Cloud, über mehrere sehr günstige Provider, zu telefonieren oder über ein Cisco Gateway (CUBE) im eigenen Rechenzentrum. 

Am Gateway kann ein SIP Trunk eines Wunsch Providers, oder eine bestehende, alte PBX angebunden werden.

Welche Leistungsmerkmale Webex Calling derzeit bietet, zeigt Cisco unter folgendem Link: 

Cisco CUCM – Hybrid Architektur

Es gibt noch eine dritte hybride Variante der Anbindung an das PSTN, über die Integration des Cisco (C)UCM (Unified Communication Manager) in Webex Teams. Damit können Investitionen in einen bestehenden Cisco CUCM geschützt werden oder weitergehende Anforderungen, die von einer Cloud PBX nicht erfüllt werden, ermöglicht werden.

Zukünftig wird es keine Unterscheidung zwischen dem Cisco Jabber

Als modularen Client wird es hier zukünftig nur einen Client geben der als Cisco Webex Teams oder Cisco Jabber agiert. 

Der Cisco UCM kann auch als Cloud Variante direkt von Cisco bezogen werden. Diese Variante nennt sich Cisco UCM Cloud. Weitere Infos:

Updates/ Releases

Wie oben beschrieben, werden die Team Collaboration Lösungen aus der Cloud ca. 1x pro Monat upgedatet und mit neuen Funktionen und Verbesserungen versehen.

Webex Teams Release Notes

Webex Teams Client

Webex Teams bietet im Softclient eine einfach aufgebaute Oberfläche mit der Trennung in Funktionen (links) eine Übersicht der Teamräume/ Chats (mitte) und rechts dem Inhalt der Konversation. Die Nutzung von Webex Teams ist möglich mit einer App für PC, Mac und Android/ iOS und im Browser (per WebRTC). Die Android App ist für Chromebooks angepasst, sodass sogar bei einem günstigen Chromebook mit Google Chrome OS Webex Teams genutzt werden kann.
Webex Teams App

Folgende Funktionen sind verfügbar: persistant Chats (nicht flüchtige Chats) inkl. Dateisharing, vergleichbar mit Whatsapp, für 1:1 Chats und Gruppenchats. Es gibt die Möglichkeit von integrierten Videotelefonaten 1:1 und Videokonferenzen inkl. Bildshirmsharing und eine Kalenderintegration. 

 

Wenn einzelne Nutzer nur die reine Telefonie nutzen möchten, bekommen diese im modularen Webex Teams Client nur den Telefonie Teil ohne Teams und können den Client als reines Softphone verwenden.

Einheitliche Bedienung

Die Bedienung ist auf allen Endgeräten gleich. Einheitliche Oberfläche, einheitliche Buttons. Somit müssen sich die Nutzer nicht umgewöhenn, wenn sie normalerweise den Softclient nutzen und ab und zu im Konferenzraum das Videoendgerät für Konferenzen nutzen möchten.

Whiteboarding

Integriert ist auch die Möglichkeit Whiteboarding inkl. Stickies innerhalb der Applikation und auf allen Endgeräten zu betrachten und wenn diese mit Touchscreen versehen sind, auch miteinander zu bearbeiten. Die Whiteboarsds können synchron in einer Webkonferenz, oder asynchron bearbeitet und betrachtet werden. 

Kalender Integration

Durch die Kalender Integration zwischen Exchange und Webex, können Meetings einfach geplant und auch in allen Anwendungen angezeigt werden. 

Meetings können in den Applikationen oder direkt in Outlook oder Google Kalender geplant werden. Für Outlook und Google Kalender gibt es ein Plugin für die Planung der Webex Meetings. 

Durch Eingabe von @webex in Outlook im Ortsfeld eines Termins, werden automatisch die Einwahldaten in den Termin eingetragen.

One Button to Push

Die Teilnahme an einem Meeting und auf Cisco Videoraumsystemen ist, anders als früher, sehr einfach bedienbar. Zum Meetingzeitpunkt erscheint ein grüner Knopf und durch einfachen Klick kann das Meeting gestartet werden.

Auf jedem Endgerät, auf jedem Client erscheint der grüne Button. 

One Button to Push auf einem Video Raumsystem

One Button to Push im Webex Teams Client

Webex Teams Presence Status

Webex Teams zeigt Presence Status an und sendet synchronisiert diese auch mit denen in Outlook/ Exchange. Somit wird der Kalenderstatus mit dem aktuellen Telefonstatus aus Webex Teams gematcht und angezeigt. 

Zukünftig wird es auch möglich sein, diese zu individualisieren z.B. so:  ? In Mittagspause ?

Webex Status

Status

In den letzten 10 min. aktiv

In einem Meeting

In einem Telefonat

Bitte nicht stören/ Do not disturb

In einer Präsentation, Bildschirm wird geteilt

Inaktiv

Abwesenheits-nachricht in Outlook aktiv

Exchange Status

Bildquelle: Cisco

Wireless Screensharing

In Konferenzen gibt es für jeden Softclient oder Hardwaregerät die Möglichkeit den Bildschirm zu teilen. Zusätzlich können über die Webex Apps und Webex Endgeräte sehr einfach Inhalte von PC/ Mac und Android/ iOS per WLAN auf die Videoraumsysteme gepusht werden und somit kabellos in Konferenzen geteilt, oder einfach nur im Raum mit den anwesenden Teilnehmern lokal betrachtet werden. Cisco nennt das Verfahren Proximity und der Schlüssel wird mit Hilfe von Ultraschall ausgetauscht. 

 

Damit benötigt man kein HDMI Kabel und kein sonstiges System wie Clickshare um in Konferenzräumen Inhalte auf die Bildschirme zu bringen. 

Kommunikation mit externen Gesprächspartnern

Alle früheren Messenger Lösungen und heutigen Team Collaboration Lösungen sind sehr gut als internes Kommunikationstool innerhalb des Unternehmens zu nutzen. Jedoch nutzt nicht jeder die gleichen Tools, daher sollte die Interoperabilität mit anderen Lösungen ein Muss für die Auswahl einer passenden Team Collaboration Lösung sein!

Als Basis bietet Cisco Webex Teams eine Schnittstelle für das Messaging zu Cisco Jabber und UC-One.

Eine Möglichkeit, für die Kommunikation mit externen Partnern, ist das offene XMPP Protokoll, mit dem Chatnachrichten und Presence Status ausgetauscht werden können. Bekannte frühere Messenger Lösungen die XMPP unterstützt haben sind Cisco Jabber und Skype4B. Cisco Jabber fusioniert derzeit immer mehr mit Webex Teams und Skype4B von Microsoft wird abgelöst durch Microsoft Teams.

 

Cisco Webex Teams unterstützt demnächst XMPP. Damit kann die Kommunikation zu jedem XMPP Client wie z.B. Skype4B durchgeführt werden. 

Zudem kann jeder einen kostenfreien, leicht abgespeckten Webex Teams Account erstellen um gemeinsam mit externen Kommunikationspartnern zu chatten, Audio/ Videocalls und Webkonferenzen durchzuführen und Dateien zu sharen. Außerdem kann jeder auch ohne Account an Video/ Webkonferenzen teilnehmen. 

Gemeinsame Zusammenarbeit in einem Teamraum mit externen Kommunikationspartnern funktioniert sehr gut. Jeder Teilnehmer kann mit seinem eigenen Account im Teamraum zusammenarbeiten. Es gelten für jeden Teilnehmer die Complianceregeln seines Unternehmens, damit keine Daten unbefugt das Unternehmen verlassen (Data Loss Prevention Lösungen können integriert werden).

Chatnachrichten zwischen Webex Teams und Microsoft Teams können stand heute auch nur mit einer 3rd Party Lösung wie Mio ausgetauscht werden. Weitere Infos unter: https://m.io/

Weitere Infos zu Microsoft Teams unter:

Integration in Microsoft Office und Google Gsuite

Ein Großteil der Unternehmen setzt im Officebereich auf Lösungen von Microsoft wie Microsoft Office und Office365. 

Manche Unternehmen setzen auf die sehr gute Alternativlösung Google Gsuite.

Daher ist eine Integration in diese Tools für eine Team Collaboration Plattform extrem wichtig um Dateien aus Sharepoint/ Onedrive oder Google Drive gemeinsam im Team bearbeiten und teilen zu können. 

 

Webex Teams integriert Sharepoint und Onedrive sodass direkt aus Webex Teams auf SharePoint/ OneDrive Ordner/ Dateien zugegriffen werden kann und gesendete Dateien in einem Sharepoint Ordner gespeichert werden können.

Zusätzlich gibt es eine Integration für die Microsoft Office Apps, sodass die Dateien direkt aus den Office Anwendungen Word, Excel, Powerpoint in die Teamräume geshared werden können.

Mit dem Outlook Plugin können Meetings direkt in Outlook geplant werden. Presence Status werden zwischen Outlook und Webex Teams synchronisiert. 

3rd Party Ingration

Warum sind 3rd Party Integrationen so wichtig? Ein Großteil der Kosten in Softwareprojekten entstehen durch die Integration von Fremdsoftware in die Collaboration Plattformen. Daher sind offene Schnittstellen extrem wichtig.  

Cisco Webex Teams bietet 18.000 + 3rd Party Integrationen an. Zudem gibt es ein SDK mit dem Eigenentwicklungen per Rest API angebunden werden können. Weitere Infos

 

Zudem gibt es einige fertige Integrationen wie Trello, Asana, Jira, Google, Zapier, IFTT etc. und neuerdings sogar die Möglichkeit direkt in Webex Teams mit Buttons und Cards z.B. Jira Tickets zu bearbeiten. Genutzt wird dazu das Microsoft Adaptive Cards Protokoll.

Hardware

Cisco bietet den Vorteil, dass Videoraumsysteme, Telefone und Headsets mit der Software aus einer Hand geliefert werden und somit einheitlich gemanaged werden können. Das verringert die Aufwände in der Administration.

Cisco Webex Teams bietet die Möglichkeit Telefone und Videoraumsysteme einfach zu registrieren. Dazu muss nur im zentralen Controlhub das Endgerät angelegt werden. Hierbei wird ein Device Activation Code generiert. Durch Eingabe dieses Codes am Endgerät verbindet sich das Endgerät mit der Webex Plattform und lädt sich die Konfiguration herunter.

In einer hybriden Umgebung zusammen mit dem UCM werden die Telefone am UCM registriert. Die Verwaltung der Endgeräte kann zukünftig dann auch am Webex Controlhub vorgenommen werden, für eine zentrale Verwaltung aller Endgeräte inkl. Headsets.

Telefone

Cisco Webex Teams ermöglicht die Nutzung der Cisco Telefone und Videoendgeräte. Cisco bietet hier aus einer Hand somit Hardware und Software an. Für die Nutzung mit Cisco Webex Calling wurden einfache, günstige Telefone mit der MPP Firmware der 68xx Baureihe entwickelt. 

 

Die bekannten 78xx und 88xx Cisco Telefone sind in einer MPP Version verfügbar, sowie neue Multicell DECT Endgeräte mit MPP Firmware. 

 

Sind Cisco Telefone der 78xx und 88xx Reihe im Unternehmen vorhanden, können diese durch Tausch der Firmware direkt an der Cloud PBX Cisco Webex Calling betrieben werden. 

Weitere Infos zu Webex Calling und den Cisco IP Phones:

Video Raumsysteme

Die Cisco Videoraumsysteme können direkt an der Webex Cloud registriert werden. Diese sind dann nahtlos in der Webex Video/ Webconferencing Umgebung integriert. 

 Es gibt Videokameras mit integrierten Mikrofonen und Lautsprechern, die an Monitoren die an ein oder zwei Monitore angebunden werden können, wie das Roomkit Mini, das Roomkit und das Roomkit Plus sowie Pro. 

Bis hin zu Komplettsystemen mit Kamera und 1 oder 2 integrierten Bildschirmen.

Digital Signage

Die Cisco Videoraumsysteme bieten die Möglichkeit Webseiten einzubinden und somit auch Unternehmens-News oder andere Inhalte auf die Konferenzraum Bildschirme zu bekommen.

Webex Board

Das Cisco Webex Board besteht aus einem großen LCD Touchscreen in 55”, 70” oder 85” Bildschirmdiagonale. Integriert sind zudem eine 4K Kamera für Videokonferenzen und Lautsprecher sowie 12 integrierte Richt-Mikrofone. Damit werden keine Tischmikrofone mehr benötigt. 

Das in Webex integrierte Whiteboard kann am Webex Board betrachtet und bearbeitet werden. 

Mit dem Webex Board können WebApps genutzt werden. So können direkt am Webex Board Microsoft Office365 Apps wie Sharepoint, Onedrive, OneNote etc. bearbeitet werden. Oder andere WebApps wie Salesforce oder Trello

Ende zu Ende Verschlüsselung

Immer wieder liest man Nachrichten von Unternehmen die nicht mehr produzieren können, Krankenhäusern die nicht mehr richtig arbeiten können weil sie von erpresserischer Malware befallen sind, oder Unternehmen denen massenweise Daten abhanden kommen wie z.B. der Hotelkonzern Mariott, dem massenweise Kundendaten entwendet wurden. Mehr

Genauso schlimm ist es wenn Unternehmens Know-How gestohlen wird. 

 Hier helfen nur konsequente Securitykonzepte und die Umsetzung dieser Konzepte. 

Gegen Malware hilft z.B. als äußerste Schicht eine recht günstige Lösung wie Cisco Umbrella. Cisco Umbrella ist ein rekursiver DNS Dienst der mit Hilfe der Talos Datenbank Millionen von Bedrohungen analysiert und entsprechende DNS Verbindungen kappt. 

Gegen Datendiebstähle hilft nur die konsequente Ende zu Ende Verschlüsselung der Daten. Daher sollte die Ende zu Ende Verschlüsselung in Collaboration Tools, in denen massenweise internes Know-How ausgetauscht wird, standard sein!

 Cisco Webex Teams bietet eine echte Ende zu Ende Verschlüsselung. Diese ist immer aktiv. Trotzdem wurde eine sehr gute Suchfunktion implementiert. Der Schlüsselserver wird im Standard von Cisco gemanaged, Alternativ kann diese Aufgabe auch durch einen eigenen Schlüsselserver übernommen werden. 

Kosten

Die Kosten können hier nicht dargestellt werden, jedoch biete ich die Möglichkeit der individuellen Beratung inkl. einer Kostenkalkulation. 

Dafür bitte ich das Kontaktformular auszufüllen.

Titelbild:Photo by: Sarah Pflug auf Burst

Finden Sie diese Informationen hilfreich? Sind Sie anderer Meinung? Haben Sie Fragen? Benötigen Sie eine Beratung? Gerne lese ich ihre Nachricht im Kommentarbereich oder als Privatnachricht.

2 Kommentare

  1. https://trello.com/bothantrangduong

    Hello there, just became aware of your blog through Google,
    and found that it is really informative. I’m gonna watch out for brussels.
    I will appreciate if you continue this in future. A lot of people will be benefited
    from your writing. Cheers!

    • Christoph Bender

      Thank you very much

Weitere Artikel:
Placetel – mit Webex

Placetel – mit Webex

Cisco Placetel hat heute bekannt gegeben, dass Cisco Webex ab sofort in der Placetel Cloud PBX integriert wird. Weitere Infos in diesem Artikel

mehr lesen