von

Christoph Bender
15. September 2019
Was bietet die Lösung? Welche Vorteile ergeben sich? Wie ist die weitere Entwicklung in Zukunft?

Einleitung

Cisco hat kürzlich den Cisco Communication Manager Cloud vorgestellt (Cisco UCM Cloud). 

Weitere Infos auf dem Cisco Blog:

Einleitung

Mit Cisco UCM Cloud wird der bekannte Cisco CUCM in die Cloud gebracht. Bisher gab es nur die Möglichkeit den Cisco CUCM im Rechenzentrum auf dedizierten Servern oder einer VMWare Umgebung im eigenen (PrivateCloud) Rechenzentrum zu betreiben. Gekoppelt werden konnte der Cisco CUCM schon länger mit der Cisco Team Collaboration Lösung Cisco Webex Teams. 

Übersicht Team Collaboration Lösungen:

Andere TK Anlagen Hersteller wie Avaya und Mitel bieten schon länger die Möglichkeit ihre Callmanager Umgebung in Rechenzentren wie Google Cloud oder AWS zu betreiben. 

Ein Nachteil dabei war immer die Tatsache, dass Softwareupdates und Upgrades manuell durch den Kunden/ Partner durchgeführt werden mussten, da hier im Prinzip die bisherigen onPremise Umgebungen nur in die Cloud “verschoben” wurden. Ein Upgrade bedeutete bisher einen Aufwand von ca. 10-20 Manntagen. 

Seit kurzem bietet Avaya die Möglichkeit die Aura Umgebung als full managed Lösung von Avaya betreiben zu lassen. 

Diese Möglichkeit bietet Cisco nun mit dem neuen Angebot Cisco UCM Cloud an. 

Das entlastet die Unternehmensressourcen im täglichen Betrieb und vereinfacht die Integration von 3rd Party Anwendungen, sowie die geografische Verteilung mit mehreren PSTN Providern 

Cisco UCM Cloud ergänzt das bisherige Cloud Portfolio von Cisco, neben Cisco Webex Teams und Webex Calling. Cisco UCM Cloud wird von Cisco gehosted und von zertifizierten Partnern verwaltet. 

Cisco betont hier jedoch immer, dass die Unternehmensstrategie Cloud first, aber nicht Cloud only bedeutet. Der Cisco CUCM onPremise wird zukünftig weiterentwickelt um Kunden mit einer onPremise oder Hybrid Strategie eine passende Lösung anbieten zu können. 

Für Kunden die schon einen Cisco CUCM betreiben oder/ und Compliance Richtllinien eine dedizierte PrivateCloud erfordern und die komplexe Integrationen von 3rd Party Anwendungen erfordern, kann Cisco UCM Cloud eine passende Lösung darstellen. Somit könnte ein Großteil der User auf dem CIsco CUCM Cloud registriert werden und

Außenstandorte/ neue Standorte können auch direkt an der Cisco Webex Calling PublicCloud PBX registriert werden.

Videoquelle: Cisco

Cisco UCM Cloud mit Webex Calling

Durch die Integration von Webex Teams in den Communication Manager bietet sich die Möglichkeit die breiten Möglichkeiten die der Communication Manager als PBX mitbringt mit den modernen Möglichkeiten der Team Collaboration von Webex Teams zu ergänzen. 

Diese Lösung ist eine sehr gute und kostengünstige Alternative zu Microsoft Teams, inkl. Integration in Microsoft Office. 

cl8d.de/team-collaboration 

Interessant ist auch die Kombination zusammen mit Webex Calling. Nach der Übernahme von Broadsoft durch Cisco und der Integration in Webex Teams, ist Broadsoft als “Webex Calling” die Public Cloud PBX von Cisco. 

Webex Calling bietet die einfache Möglichkeit (neue) Außenstandorte sehr schnell in den Communication Manager onPremise oder UCM Cloud zu integrieren und das als einheitliche Lösung. 

Was sind die Vorteile?

Die bekannten Oberflächen wie Cisco Jabber (mit Integration von Webex Teams) können beibehalten werden.

Neue Funktionen werden direkt aus der managed Cloud bereitgestellt.

Die Cisco Telefone und Gateways können weiter genutzt werden. 

Die Lizenzierung erfolgt mit dem einfachen User basierten Lizenzmodell Cisco Collaboration Flexplan. Der Cisco Collaboration Flexplan transformiert das alte Capex getriebene Lizenzmodell von Cisco hin zu einem Opex getriebenen Lizenzmodell zu transformieren. 

Webex Calling kann zusammen mit der Cisco UCM Cloud kombiniert werden.

Migrationsmöglichkeiten von bisherigen Deployment Modellen hin zu UCM Cloud werden von Cisco angeboten, inkl. attraktiven Trade-In Modellen. 

Ein großer Vorteil liegt dabei in der Vereinfachung einer Migration in die Cloud ohne große Change Management Ausgaben.

Zukünftige Entwicklung

Die Cisco UCM Cloud Umgebung wird bisher nur in den Webex Rechenzentren in US verfügbar. Cisco teilte mit, dass die Lösung in Kürze auch über die Webex Rechenzentren in EMEA und APAC verfügbar sein wird.

Titelbild: Photo by Mathew Henry auf Burst

Finden Sie diese Informationen hilfreich? Sind Sie anderer Meinung? Haben Sie Fragen? Benötigen Sie eine Beratung? Gerne lese ich ihre Nachricht im Kommentarbereich oder als Privatnachricht.
Weitere Artikel:
Cisco-Placetel Cloud PBX

Cisco-Placetel Cloud PBX

Update: Artikel zur Cisco-Placetel Cloud PBX mit Team Collaboration und der sehr interessanten und günstigen Microsoft Teams Integration.

mehr lesen
Placetel – mit Webex

Placetel – mit Webex

Cisco Placetel hat heute bekannt gegeben, dass Cisco Webex ab sofort in der Placetel Cloud PBX integriert wird. Weitere Infos in diesem Artikel

mehr lesen